Über's Shiatsu

Die traditionelle chinesische Medizin (TCM), in der das Shiatsu verwurzelt ist, sieht den Menschen als eine Einheit von Körper, Seele und Geist.

 

Shiatsu tritt mit der im Körper strömenden Energie in Kontakt und versucht stagnierende Energie aufzulösen und fehlende Energie aufzufüllen und bringt dadurch die Lebensenergie (unser Qi) zum Fliessen.

                                                     

So unterstützt Shiatsu bei emotionalen Themen (Verlust, Tod, Lebensumbrüche wie Umzug oder Menopause). Auf körperlicher Ebene erfährt der Bewegungsapparat z. B. bei Rückenbeschwerden oder Gelenkproblemen Unterstützung. Auch Verspannungen im Nacken- /Schulterbereich damit evtl. zusammenhängende Kopfschmerzen oder Migräne.

Ein körperliches Thema hat auch meist eine emotionale Seite, vieles wird durch Stresssymptome begünstig und findet sich in Unruhezuständen, Schlafstörungen, Konzentrationsbeschwerden, Magenbeschwerden wieder; auch dies erfährt durch Shiatsu Unterstützung zum Wohle Ihrer Beschwerden.

 

Es fördert Ihre Selbstwahrnehmung und Ihr Körperbewußtsein und gibt Ihnen somit die Möglichkeit, die eigenen Ressourcen zu finden, Ihre jeweilige Situation anzunehmen und Sie bei Veränderungsprozessen zu unterstützen.